rundum.digital | blog - Was tun, wenn die Mediathek leer ist und nichts anzeigt?

Was tun, wenn die Mediathek leer ist und nichts anzeigt?

Jing Zhou / 18. Oktober 2017 / / WordPress / noch keine Kommentare

WordPress frisch installiert und du willst loslegen und die ersten Beiträge schreiben. Doch dann stellst du fest, dass die WordPress-Mediathek gar nichts anzeigt. Es ist nicht das typisches „Bild kann nicht geladen werden“ Bild. Sondern die Mediathek ist komplett leer.

 

WordPress-Mediathek bleibt leer und zeigt keine Dateien an.

WordPress-Mediathek bleibt leer und zeigt keine Dateien an.

 

Nun kannst du folgendes prüfen und versuchen die Ursache einzugrenzen oder den Fehler zu beheben:

  • Plugin deaktivieren/aktivieren. So kannst du feststellen ob ein Plugin die Ursache ist
  • Standard-Theme aktivieren, falls du ein anderes verwendest. So stellst du fest, ob es am Theme liegt.
  • Schreibrechte des Ordners /wp-content/uploads auf 755 ändern. Inklusive alle Unterordner und Dateien. Entweder über webFTP deines Webhosters oder ein FTP-Client.

 

Schreibrechte (CHMOD) ändern

Schreibrechte (CHMOD) ändern

 

In den meisten Fällen, kann dies bereits die Lösung sein. Doch was wenn nicht? Dann entferne das Häkchen bei Organisiere Uploads in monats- und jahresbasierten Ordnern. Übernehme danach die Änderung und überprüfe nochmal die Mediathek.

 

 

In unserem Fall, war dies die Lösung. Und auch nach dem wir das Häkchen bei Organisiere Uploads in monats- und jahresbasierten Ordnern wieder gesetzt hatten, wurden die Dateien in der Mediathek auch weiterhin angezeigt, als ob nichts gewesen wäre 😉

Was sagst du dazu?